So schalten Sie Ihren Weenect Kids/Silver Tracker ein und aus

Verfahren zum Einschalten des Trackers

Um Ihren Weenect Kids oder Silver Tracker zu aktivieren, folgen Sie diesen einfachen Schritten:

1. Platzierung im Freien: Stellen Sie Ihren Tracker zunächst im Freien auf, um einen guten GPS-Signalempfang zu gewährleisten.

2. Aktivierung: Halten Sie die Ein-/Ausschalttaste 3 Sekunden lang gedrückt. Wenn der Tracker vibriert und einen Ton abgibt, lassen Sie die Taste los. Ihr Tracker ist jetzt eingeschaltet.

3. Bestätigung des GPS-Signals: Beobachten Sie, wie die gelbe LED schnell blinkt, was die Suche nach der ersten GPS-Position anzeigt. Dieser Prozess kann einige Augenblicke dauern.

4. Erste GPS-Ortung: Wenn die gelbe LED zweimal blinkt, gefolgt von einem Blinken der blauen LED, hat Ihr Tracker erfolgreich seine erste GPS-Position ermittelt.

mceclip0.png

Abbildung der Ein-/Aus-Taste

 

 

Schritte zum Ausschalten des Trackers

Um Ihren Weenect Kids oder Silver Tracker auszuschalten, ist das Verfahren genauso einfach:

  • Ausschalten: Drücken Sie dreimal nacheinander auf die Ein-/Ausschalttaste. Sobald der Tracker vibriert, ist er ausgeschaltet.

 

Tipps für eine optimale Nutzung

  • Standort: Stellen Sie sicher, dass der Tracker beim Einschalten im Freien ist, um eine schnelle und genaue GPS-Ortung zu ermöglichen.
  • Überprüfung des Zustands: Verwenden Sie die LED-Anzeigen, um den aktuellen Zustand des Trackers zu verstehen, sei es für den Batteriestatus, die Netzwerkverbindung oder das Senden von GPS-Signalen.

 

Fazit

Ihr Weenect Kids oder Silver Tracker ist ein wertvolles Werkzeug für die Sicherheit Ihrer Liebsten. Indem Sie diesen einfachen Schritten folgen, können Sie ihn leicht ein- und ausschalten, wodurch sein korrekter Betrieb und seine Zuverlässigkeit sichergestellt werden.

 

💡 Wissenswert

Um Ihnen zu helfen, die Verwendung und Indikatoren Ihres Trackers besser zu verstehen, haben wir ein ausführliches Erklärungsvideo vorbereitet. Es bietet Ihnen einen visuellen Überblick über die oben genannten Schritte und klärt die Bedeutung der verschiedenen LED-Blinkmuster.

 

War dieser Beitrag hilfreich?
16 von 46 fanden dies hilfreich