Wie ändert man die Frequenz der GPS-Updates meines Trackers?

Einstellen der GPS-Ortungsfrequenz:

Um die Frequenz anzupassen, mit der Ihr Weenect-Tracker seine Position sendet, öffnen Sie zunächst die Weenect-App auf Ihrem Gerät. Klicken Sie auf den "i"-Informationsbutton in der Statusleiste, der eine Seite mit Informationen zu Ihrem Tracker öffnet. Am Ende dieser Seite finden Sie einen Bereich, in dem Sie das gewünschte Intervall für den Empfang von GPS-Positionsaktualisierungen Ihres Trackers auswählen können.

Point info.png  Status page.png

 

Auswahl des GPS-Intervalls

Die in der Weenect-App verfügbaren Update-Intervalle variieren, um unterschiedlichen Bedürfnissen gerecht zu werden. Sie können unter den folgenden Frequenzen wählen: 30 Sekunden, 1 Minute, 2 Minuten, 3 Minuten, 5 Minuten und 10 Minuten. Je kürzer das Intervall, desto häufiger und reaktiver ist das Update. Es ist jedoch wichtig zu beachten, dass eine höhere Frequenz zu einem schnelleren Verbrauch der Tracker-Batterie führen kann.

 

Batteriemanagement und Lokalisierung auf Anfrage

Um die Batterie Ihres Trackers zu schonen, können Sie die automatische GPS-Positionsübermittlung vorübergehend deaktivieren. In diesem Fall ist die Lokalisierung Ihres Trackers möglich, erfolgt jedoch nur auf Anfrage. Sie können die Position Ihres Trackers manuell aktualisieren, indem Sie in der Weenect-App auf die Schaltfläche "Position aktualisieren" klicken.

 

Fazit

Das Anpassen der Frequenz der GPS-Updates Ihres Weenect-Trackers ermöglicht es Ihnen, ein perfektes Gleichgewicht zwischen Reaktionsfähigkeit der Lokalisierung und Batterieeinsparung zu finden. Abhängig von Ihren Bedürfnissen und der Nutzung des Trackers, zögern Sie nicht, mit verschiedenen Intervallen zu experimentieren, um die Einstellung zu finden, die am besten zu Ihnen passt.

 

💡Wissenwertes:

Es ist wichtig zu beachten, dass die Frequenz der GPS-Updates direkt die Akkulaufzeit Ihres Trackers beeinflusst. Eine hohe Frequenz liefert genauere und Echtzeit-Standortdaten, reduziert aber auch die Akkulaufzeit zwischen den Ladungen. Passen Sie die Einstellungen an die tägliche Nutzung Ihres Trackers an, um sowohl die Lokalisierungspräzision als auch die Akkulaufzeit zu optimieren.

War dieser Beitrag hilfreich?
47 von 84 fanden dies hilfreich